Noch

bis zur Konferenz

1. NKO-Tagung 2022

Freitag, 25. März 2022

Technopark Zürich

Erste interdisziplinäre Konferenz für Opferbelange in der Schweiz

Am 25. März 2022 wird die erste Nationale Konferenz für Opferbelange im Technopark in Zürich stattfinden. Danach sollen alle 2 Jahre weitere nationale Konferenzen zu Opferthemen durchgeführt werden.

Ziele der Veranstaltung

 

Verbreitung und Förderung von Wissen zu Trauma und Dissoziation in allen Berufsgruppen, die beruflich mit Opfern von Straftaten in Kontakt kommen.

 

Vernetzung von Lehre und Forschung zu Opferthemen in Medizin, Psychologie, Justiz, Polizei, Sozialarbeit und anderen Berufsfeldern

 

Förderung des interdisziplinären Wissens und Austausches zu Opferthemen in verschiedenen Bereichen der Gesellschaft

 

Angebot von berufsspezifischen sowie interdisziplinären Weiterbildungen zu Themen mit Bezug zu Opfern von Straftaten

Registrierung

Jetzt registrieren

Teilnahmegebühr

Tagungspass inkl. Mittagessen und Pausenverpflegung: 250.00 CHF

Abmeldung

Bei Abmeldungen bis und mit 25. Februar 2022 wird eine Bearbeitungsgebühr von CHF 50.00 erhoben / nicht zurückerstattet. Bei Abmeldungen ab dem 26. Februar 2022 / Nichterscheinen werden die Gebühren nicht zurückerstattet / bleiben geschuldet.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Mit der Anmeldung anerkennen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Teilnehmende

  • Juristinnen und Juristen (z.B. Gerichte, Staatsanwaltschaften, Opferanwaltschaften)
  • Polizistinnen und Polizisten
  • Fachleute aus der Prävention
  • Beratungsstellen
  • Fachärztinnen und -ärzte aus der freien Praxis, aus klinischen Institutionen und Versicherungen
  • Psychologische Psychotherapeutinnen und -therapeuten
  • Forschende in den Bereichen Sexualstrafrecht, Gewaltprävention, Trauma, Gewalt uvm.
  • Fachleute aus Forensik, Rechtsmedizin, Psychosomatik, Gynäkologie, Hausarztmedizin, uvm.
  • Pflegefachleute (inkl. Forensic Nursing, Psychiatriepflege)
  • Beraterinnen und Berater
  • Journalistinnen und Journalisten
  • Weitere Interessierte

Organisationskomitee

Regula Bernhard Hug

Regula Bernhard Hug

Leiterin Geschäftsstelle, Kinderschutz Schweiz

Christine Calderoni, Fw

Christine Calderoni, Fw

Co-Leiterin Fachstelle Opferbelange, Stadtpolizei Zürich

lic. iur. Regina Carstensen

lic. iur. Regina Carstensen

Co-Leitung der Interventionsstelle gegen Häusliche Gewalt
Kantonspolizei Zürich, Präventionsabteilung

lic. phil. I Monika Egli-Alge

lic. phil. I Monika Egli-Alge

Fachpsychologin Psychotherapie FSP, Fachpsychologin Rechtspsychologie FSP,
Geschäftsführerin forio AG,
Zertifizierte Gutachterin SGRP

Website

Dr. med. Heidi Grossenbacher

Dr. med. Heidi Grossenbacher

FMH Psychiatrie & Psychotherapie
Ringgenpraxis, Ringgenberg

Dr. med. Jan Gysi

Präsident des OK

Dr. med. Jan Gysi

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie FMH
Sollievo.net, Bern

Website

Dr. med. Christoph Hamann

Dr. med. Christoph Hamann

Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie FMH, Bern

Dr. med. Esther Hindermann

Dr. med. Esther Hindermann

Fachärztin Allgemeine Innere Medizin, Ehemalige Chefärztin Psychosomatik Klinik Barmelweid
Vizepräsidentin SAPPM

Dr. med. Jennifer Hofmann

Dr. med. Jennifer Hofmann

Oberärztin in leitender Funktion
Psychiatriezentrum Münsingen AG

Website

Fabian Ilg

Fabian Ilg

Stellvertretender Geschäftsleiter Schweizerische Kriminalprävention, Bern

Website

Dr. med. Patrick Laberke

Dr. med. Patrick Laberke

Abteilungsleiter Forensische Medizin, Leitender Arzt
Institut für Rechtsmedizin Aargau

Mireille Lambelet, MLaw

Mireille Lambelet, MLaw

Staatsanwältin, Staatsanwaltschaft St. Gallen, Untersuchungsamt Altstätten

Iso Miko, M.A.

Iso Miko, M.A.

Leiterin der Fachstelle Häusliche Gewalt
Justiz- und Sicherheitsdepartement Basel-Stadt

Website

PD Dr. med. Christoph Müller-Pfeiffer

PD Dr. med. Christoph Müller-Pfeiffer

Leitender Arzt Universitätsspital Zürich
Geschäftsführer Medical Thinking Systems

Website

Dr. med. Marion Mohnroth

Dr. med. Marion Mohnroth

Fachärztin Psychiatrie FMH, Fachpsychotherapeutin spez. Psychotraumatologie DeGPT
zertif. med. Gutachterin SIM
Rheintalpraxis-Mohnroth, Ostschweiz

Angela Ohno

Angela Ohno

Ehem. Stadtpolizei Zürich Kriminalabteilung
Freie Tätigkeit ab 2019 im Interprozess Opferbelange (Opfer nach StPO)

lic. Phil. Rahel Ott

lic. Phil. Rahel Ott

Co-Leitung der Interventionsstelle gegen Häusliche Gewalt
Kantonspolizei Zürich, Präventionsabteilung

Dr. iur. Peter Rüegger

Dr. iur. Peter Rüegger

Selbständiger Rechtsberater für Geschädigte und Opfer
goldbach law, 8700 Küsnacht

Website

Dr. Manuel P. Stadtmann, (Ph.D)

Dr. Manuel P. Stadtmann, (Ph.D)

Leiter Kompetenzzentrum für psychische Gesundheit - OST Schweiz

Simon Steger

Simon Steger

Chef Fachgruppe Sexualdelikte, Kriminalpolizei Luzern

Riccarda Uster

Riccarda Uster

Dienstchefin Menschenhandel/-schmuggel Kantonspolizei Zürich

Sanja Weber

Sanja Weber

Stellvertretende Dienstchefin Sexualdelikte/Kindesschutz, Kantonspolizei Zürich

lic. phil. Eva Zimmermann

lic. phil. Eva Zimmermann

Fachpsychologin für Psychotherapie FSP/eidgenössisch anerkannt
Selbstständig erwerbend / eigene Praxis, Fribourg

Website

Und weitere Fachleute aus Staatsanwaltschaften und Gerichten, die hier nicht namentlich erwähnt werden.
Insgesamt 26 Fachpersonen.

Programm

Das Programm entsteht laufend.

Registrierung

Tagungspass inkl. Mittagessen und Pausenverpflegung: 250.00 CHF

Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Kongresslokalität

Stiftung TECHNOPARK® Zürich
Technoparkstrasse 1
8005 Zürich

Trakt Pauli 3. OG, 3004-3009

Route planen

Administrative Kongressorganisation & Website

Medworld AG
Stephan Knüsli / Selina Poletti
Sennweidstrasse 46, 6312 Steinhausen
Telefon: +41 41 748 23 00,
Fax: +41 41 748 23 11
E-Mail: registration@medworld.ch
Web: www.medworld.ch

Kontakt Veranstalter

Präsident OK: Dr. med Jan Gysi,

Verantwortliche Finanzen: Lic. Phil. Monika Egli-Alge

Registrierung

Tagungspass inkl. Mittagessen und Pausenverpflegung: 250.00 CHF

Allgemeinen Geschäftsbedingungen